SexualaufklärungWenn das Abenteuer „Pubertät“ näher rückt, sollte man auf einiges gefasst sein… Vieles verändert sich: der eigene Körper, Stimmungen, Gefühle, Interessen, Freundschaften, das Verhältnis zu den Eltern…Seit einigen Jahren ist das Thema Aufklärung Bestandteil des Lehrplanes der 4. Jahrgangsstufe / Grundschule. Vor diesem Hintergrund bietet dieses Seminar im Rahmen des Schulunterrichtes altersentsprechende und geschlechtsdifferenzierte Aufklärung für Mädchen und Jungen im Alter von 9 – 11 Jahren.


Inhalte
Der Sexualaufklärungskurs hilft, sich auf die Pubertät vorzubereiten. Mit vielen nützlichen Infos, sowie der Erkenntnis, dass es „den anderen“ (Jungen wie Mädchen) gerade ebenso ergeht, ist es gleich viel einfacher, mit sich und seiner Umwelt klar zu kommen.

Inhalte sind:

  • Körperliche, emotionale, soziale, entwicklungspsychologische Veränderungen
  • Menstruation / Zyklus
  • Schwangerschaft / Geburt
  • Verhütung
  • Hygiene

Im Vorfeld findet ein Elternabend statt, an dem sich die Kursleiter vorstellen und über die Inhalte und Ziele des Seminars informieren. In diesem Rahmen können auch Fragen und Anregungen der Eltern behandelt werden.

Ziele

  • Kenntnisse über körperliche Veränderungen und Vorgänge in der Pubertät bei Mädchen und Jungen altersgerecht vermitteln
  • Unsicherheiten, evtl. sogar Ängste, die in Bezug auf sich selbst und im Umgang mit Anderen auftauchen, abbauen
  • Eine positive Grundeinstellung gegenüber den Veränderungen in der Pubertät fördern
  • Einfühlungsvermögen sowohl für das eigene, als auch das andere Geschlecht stärken

Methoden

  • Gesprächsrunden
  • Kleingruppenarbeit
  • Phantasiereisen
  • Kreative Elemente zur Verankerung der Informationen
  • Vertrauensübungen
  • Theaterpädagogische Übungen

Da die Gesprächsrunden und Übungen vorwiegend im geschlechtshomogenen Rahmen stattfinden, wird der Kurs von einem weiblichen und einem männlichen Trainer durchgeführt.

Zielgruppen
Das Angebot ist für Grundschulklassen der 4. Jahrgangsstufe konzipiert. Nach Absprache kann auch mit älteren Schüler/innen gearbeitet werden.

Zeitlicher Rahmen
Insgesamt sieben Schulstunden verteilt auf zwei Tage

Anzahl der Teilnehmer/innen
Es wird jeweils mit einer Klasse gearbeitet

Referenten
Das Seminar wird in Kooperation mit  a m a n d a, Projekt für Mädchen und junge Frauen der Jugendhilfe München (www.amanda-muenchen.de) durchgeführt

Referenzen

  • Grundschule am Dom-Pedro-Platz in München
  • Grundschule an der Wiesentfelserstraße in München
  • Grundschule an der Camerloherstraße in München
  • Grundschule am Amphionpark in München
  • Heilpädagogische Tagesstätte St. Franziskus in Gars am Inn